Home Empfehlungen Wie sicher ist der Handel mit Devisen?

Wie sicher ist der Handel mit Devisen?

Die Frage danach, wie sicher der Handel mit Devisen ist, ist relativ einfach zu beantworten. Grundsätzlich gehen Sie als Trader nämlich ein hohes Risiko ein, wenn Sie sich dafür entscheiden, auf Devisenkurse zu spekulieren. Daher sollten Sie unbedingt die Risiken kennen, die mit dem Handel von Devisen verbunden sind.

Wie sicher ist der Handel mit Devisen?
Welche Risiken gibt es grundsätzlich bei Investments und Spekulationen?

Bevor wir etwas näher darauf eingehen, wie sicher der Handel mit Devisen ist und welche Risiken bestehen, möchten wir Sie kurz darüber informieren, welche Risiken es grundsätzlich überhaupt beim Investment oder einer Spekulation geben kann. Im Finanzbereich wird zwischen den folgenden vier Risikoarten unterschieden:

  • Emittentenrisiko
  • Ertragsrisiko
  • Kursrisiko
  • Währungsrisiko

Das Emittentenrisiko kommt insbesondere beim Investment in Aktien und verzinslichen Anlageformen in Betracht, denn in diesem Fall kann es passieren, dass der jeweilige Emittent zahlungsunfähig wird und Sie Ihr Geld verlieren. Eng in Verbindung steht oftmals mit dem Emittentenrisiko auch das Ertragsrisiko, also dass Sie nicht die versprochenen Zinsen erhalten oder der Ertrag geringer als kalkuliert ausfällt. Kurs- und Währungsrisiken gibt es insbesondere beim Handel mit Wertpapieren, aber eben auch beim Forex-Trading.

Welche Risiken existieren beim Devisenhandel?

Ein Emittentenrisiko gibt es beim Devisenhandel normalerweise nicht, denn zumindest bei in der EU oder der Schweiz ansässigen Brokern greift für Guthaben auf dem Handelskonto die Einlagensicherung. Dies gilt natürlich nicht für Währungskurse, auf die Sie spekulieren und demzufolge Geld eingesetzt haben. Ein Ertragsrisiko gibt es beim Devisenhandel natürlich immer in der Form, als dass Sie nie wissen, welche Gewinne Sie erzielen und ob überhaupt eine Rendite erreicht werden kann. Das Risiko, welches natürlich im Zusammenhang mit dem Devisenhandel am nennenswertesten ist, ist das Kursrisiko. Devisenkurse können sich bekanntlich jederzeit in die eine oder andere Richtung bewegen, sodass Sie mit jeder Spekulation auf Devisenkurse gleichzeitig ein erhebliches Kursrisiko eingehen. Das Währungsrisiko ist natürlich beim Forex-Trading automatisch vorhanden, denn Sie spekulieren stets auf ein Währungspaar, sodass es zwischen den zwei beteiligten Währungen immer das Risiko gibt, dass sich der Wert in eine Richtung verändert, die von Ihnen nicht gewünscht ist.

Forex-Broker in aller Regel seriös und sicher

Deutlich abgrenzen von den Risiken, die der Devisenhandel als solcher mit sich bringt, muss man die Sicherheit der Anbieter. Die weitaus meisten Forex-Broker werden heutzutage reguliert, sodass eine regelmässige Überwachung und Kontrolle durch die zuständigen Finanzaufsichtsbehörden stattfindet. Von dieser Warte aus betrachtet ist der Devisenhandel demzufolge relativ sicher, wenn es um das zuvor bereits angesprochene Emittentenrisiko geht. Falls Sie sich beispielsweise für einen Forex-Broker entscheiden, der seinen Sitz innerhalb der EU oder der Schweiz hat, greift die gesetzliche Einlagensicherung. Dies bedeutet natürlich nicht, dass Sie beim Handel mit Devisen keine Verluste erleiden können, sondern die Sicherheit beim Forex-Trading bezieht sich tatsächlich einzig und allein auf die Seriosität des Forex-Brokers, der die Handelsplattform zur Verfügung stellt und Ihr Handelskonto verwaltet.

Ein Forex-Trader werden: Bereit?

#AnbieterBeschreibungBewertungDetail 
1 Ausgereifte CFD-Handelsplattform auf Forex, Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, Indizes, ETFs und Optionen
Bewertung lesen
  • Handelbare Werte 100%
  • Kosten 100%
  • Kundenservice 100%
zum AnbieterCFD-Service. Dein Kapital ist gefährdet.
2 Das Hightlight: Aktien können kostenlos gehandelt werden. Der Broker, mit Hauptsitz London, hat eine Niederlassung in Frankfurt und agiert weltweit. Kunden können über Trading 212 Aktien, aber auch Devisen und CFDs mit diversen Basiswerten handeln.
Bewertung lesen
  • Handelbare Werte 100%
  • Kosten 100%
  • Kundenservice 100%
zum Anbieter
3 IQ Option gehört zu den bekanntesten Binäre Optionen Brokern - mittlerweile mit erweitertem Angebot erweitert, sodass u.a. auch CFDs mit diversen Basiswerten gehandelt werden können
Bewertung lesen
  • Handelbare Werte 100%
  • Kosten 100%
  • Kundenservice 98%
zum Anbieter
4 AvaTrade ist ein Forex- und CFD-Broker, der in den ersten Jahren nach seiner Gründung 2006 ausschließlich den Handel mit fremden Währungen im Angebot hatte. Inzwischen hat der Broker sein Handelsangebot jedoch deutlich ausgeweitet, nämlich um zahlreiche CFDs. Sogar der Handel mit Kryptowährungen wird den Kunden inzwischen ermöglicht. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Dublin (Irland) und heute ist der Forex- und CFD-Broker in rund 150 Ländern vertreten, in denen er insgesamt mehr als 200.000 Kunden zählt.
Bewertung lesen
  • Handelbare Werte 100%
  • Kosten 92%
  • Kundenservice 100%
zum Anbieter
# 1
Anbieter
Beschreibung Ausgereifte CFD-Handelsplattform auf Forex, Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, Indizes, ETFs und Optionen
Bewertung
Bewertung lesen
Detail
  • Handelbare Werte 100%
  • Kosten 100%
  • Kundenservice 100%
  zum AnbieterCFD-Service. Dein Kapital ist gefährdet.
# 2
Anbieter
Beschreibung Das Hightlight: Aktien können kostenlos gehandelt werden. Der Broker, mit Hauptsitz London, hat eine Niederlassung in Frankfurt und agiert weltweit. Kunden können über Trading 212 Aktien, aber auch Devisen und CFDs mit diversen Basiswerten handeln.
Bewertung
Bewertung lesen
Detail
  • Handelbare Werte 100%
  • Kosten 100%
  • Kundenservice 100%
  zum Anbieter
# 3
Anbieter
Beschreibung IQ Option gehört zu den bekanntesten Binäre Optionen Brokern - mittlerweile mit erweitertem Angebot erweitert, sodass u.a. auch CFDs mit diversen Basiswerten gehandelt werden können
Bewertung
Bewertung lesen
Detail
  • Handelbare Werte 100%
  • Kosten 100%
  • Kundenservice 98%
  zum Anbieter
# 4
Anbieter
Beschreibung AvaTrade ist ein Forex- und CFD-Broker, der in den ersten Jahren nach seiner Gründung 2006 ausschließlich den Handel mit fremden Währungen im Angebot hatte. Inzwischen hat der Broker sein Handelsangebot jedoch deutlich ausgeweitet, nämlich um zahlreiche CFDs. Sogar der Handel mit Kryptowährungen wird den Kunden inzwischen ermöglicht. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Dublin (Irland) und heute ist der Forex- und CFD-Broker in rund 150 Ländern vertreten, in denen er insgesamt mehr als 200.000 Kunden zählt.
Bewertung
Bewertung lesen
Detail
  • Handelbare Werte 100%
  • Kosten 92%
  • Kundenservice 100%
  zum Anbieter

Hinweis: Die Bewertungen der Anbieter erfolgt in unabhängigen Tests der MoneyPro Redaktion – im Rahmen von Kooperationen können erfolgreiche Vermittlungen durch die Anbieter an MoneyPro vergütet werden.

1