Wie findet die Notierung von Devisenkursen statt?

Um besser zu verstehen, worum es sich bei einem Pip handelt, ist es wichtig zu wissen, wie die Notierung von Devisenkursen grundsätzlich stattfindet. Zunächst einmal basiert natürlich auch ein Währungskurs auf Angebot und Nachfrage. Dabei wird stets das Verhältnis ausgedrückt, welches die zwei Währungen vom Wert her zueinander haben. Nehmen wir einmal das Devisenpaar Euro / Schweizer Franken, welches aktuell bei 1,1646 Franken notiert. Dies bedeutet, dass Sie für einen Euro etwas mehr als 1,16 Schweizer Franken kaufen können. Wie bei den meisten Devisenkursen der Fall, so wird auch der Währungskurs Euro / Schweizer Franken bis auf die vierte Nachkommastelle genau notiert.

Was ist ein Pip?

Um beim vorherigen Beispiel des Devisenkurses Euro / Schweizer Franken zu bleiben: Ein Pip wäre in diesem Fall die kleinstmögliche Veränderung des Devisenkurses. Wenn der Kurs des Schweizer Franken sich also gegenüber dem Euro beispielsweise auf 1,1647 ändert, wäre dies im Vergleich zum Wert aus dem vorherigen Beispiel eine Veränderung um ein Pip. Damit die Rechnung für Sie möglichst plausibel erscheint, möchten wir Ihnen gerne anhand der folgenden drei Beispiele verdeutlichen, um wie viel Pips sich der Währungskurs jeweils verändert hat:

  • Von 1,1646 auf 1,1647 = 1 Pip
  • Von 1,1646 auf 1,1642 = 4 Pips
  • Von 1,1646 auf 1,1626 = 20 Pips

Sie sehen also, dass mit diesem Begriff die Veränderung des Währungskurses angegeben wird.

Welche Bedeutung hat das Pip für den Spread?

Zwei Fachbegriffe im Bereich des Forex-Trading stehen in einer engen Verbindung miteinander, nämlich zum einen das Pip und zum anderen der Spread. Der Spread ist bekanntlich die Differenz zwischen Geld – und Briefkurs, die vom jeweiligen Forex-Broker gestellt werden und gleichzeitig der Hauptkostenfaktor beim Forex-Trading. Die Verbindung zwischen Spread und Pip besteht nun darin, dass die Höhe des Spreads in Pip angegeben wird. Gibt der Broker also vor, dass beispielsweise beim Währungspaar Euro / Schweizer Franken ein Spread in Höhe von drei Pips berechnet wird, so wissen Sie gleichzeitig, dass damit eine Differenz der letzten Nachkommastellen des entsprechenden Währungskurses um drei Einheiten gemeint ist.

Pips werden auch als Punkte bezeichnet

Im Bereich des Forex-Trading wird zwar meistens von Pips als Einheit gesprochen, aber mitunter reden die Händler auch von Punkten. Es handelt sich dabei nur um eine andere Bezeichnung, wobei jeweils die gleiche Einheit und dementsprechend auch die identische Veränderung eines Währungskurses gemeint ist.

MoneyPro.ch verwendet Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu