Was ist mit Social-Trading gemeint?

Social-Trading kann durchaus mit sozialem Handeln übersetzt werden, denn im Vordergrund steht, dass sich Trader untereinander helfen. Diese Art des Trading besteht im Wesentlichen aus zwei Kernelementen, nämlich zum einen aus dem Austausch der Trader untereinander, beispielsweise innerhalb einer Community. Zum anderen ist es ein wesentliches Element beim sozialen Trading, dass unerfahrene Trader die Handelsaufträge erfahrener Trader einsehen und auch kopieren können. Dies wird mitunter auch als Copy-Trading bezeichnet.

Für unerfahrene Trader: Wie funktioniert Social-Trading?

Beim Social-Trading gibt es im Wesentlichen zwei Parteien, nämlich:

  • Unerfahrene Trader, Anfänger und Neulinge
  • Professionelle und erfahrene Trader

Voraussetzung für das Funktionieren dieser Art des Trading ist, dass es einige professionelle Trader gibt, die dem Forex-Broker erlauben, deren Handelsaufträge einsehbar zu machen. Auf diese Weise können unerfahrene Trader sich die Aufträge betrachten und in aller Regel einen identischen Handelsauftrag erteilen, also den Trade kopieren. Meistens werden die Profi-Trader damit belohnt, dass sie entweder Vergünstigungen erhalten oder sich über ein bestimmtes System zusätzliches Kapital erarbeiten können. Für die unerfahrenen Trader hat das Social-Trading natürlich den Vorteil, dass man von den Profis lernt und so eigene Fehler vermeidet. Dadurch wiederum ist es häufig möglich, schneller erfolgreich zu handeln und einige Verluste zu vermeiden. 

Auswahl der Profis

Das soziale Trading funktioniert in aller Regel so, dass Sie als unerfahrener Trader nicht die Handelsaufträge aller professionellen Trader, die am Social-Trading teilnehmen, einsehen können. Stattdessen haben sich die meisten Forex-Broker dafür entschieden, dass unerfahrene Trader beispielsweise fünf oder zehn Profi-Trader auswählen können, denen Sie regelmässig folgen. Nur von diesem Tradern lassen sich die Handelsaufträge einsehen und kopieren.

Insofern arbeiten zahlreiche Forex-Broker, die das Social-Trading anbieten, auch mit einer Art Bewertungssystem. Diesem können Sie entnehmen, welche professionellen Trader besonders erfolgreich waren und bei welchen erfahrenen Tradern es sich demzufolge besonders lohnen könnte, deren Trades zu kopieren. Allgemein wird das Social Trading übrigens in aller Regel für beide Parteien kostenlos angeboten. Das soziale Trading gibt es übrigens nicht nur beim Devisenhandel, sondern manche CFD-Broker bieten das Copy-Trading auch für den CFD-Handel an.

MoneyPro.ch verwendet Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu