Home Tipps In turbulenten Zeiten weiter in Kryptowährungen investieren?

In turbulenten Zeiten weiter in Kryptowährungen investieren?

Aktuell stellen sich natürlich viele Anleger die Frage, ob es weiterhin sinnvoll ist Geld in Kryptowährungen zu investieren? Eine Übersicht.

In turbulenten Zeiten weiter in Kryptowährungen investieren?

Aktuell stellen sich natürlich viele Anleger die Frage, ob es weiterhin sinnvoll ist Geld in Kryptowährungen zu investieren? Schliesslich ist die Situation rund um die verschiedenen Kryptos in der jüngeren Vergangenheit recht turbulent geworden. Noch vor einigen Monaten katapultierte sich der Bitcoin auf einen neuen historischen Höchststand und es schien so, als ob vor allem der Bitcoin und auch die anderen virtuellen Währungen nur noch den Weg zu neuen Kursrekorden kennen würden. Aufgrund der grossen Kursschwankungen und den teilweise deutlichen Kurskorrektoren stellt sich für viele Anleger aber schon die Frage, ob es noch weiter sinnvoll ist Geld in Kryptowährungen zu investieren. Auch rund um virtuelle Währungen ist es immer sinnvoll sich Meinungen und Bewertungen für Produkte und Dienstleistungen einzuholen. Eine gute Quelle hierfür ist de.collected.reviews , wo man Themen übergreifend viele Erfahrungen von anderen Leuten nachlesen kann. Wir gehen im weiteren Verlauf des Artikels darauf ein, ob es weiterhin sinnvoll ist in Kryptos zu investieren.

Sind Kryptowährungen am Ende?

Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass die chinesischen Behörden verstärkt gegen BTC vorgehen wollen und die chinesische Regierung auch viele andere virtuelle Währungen äusserst kritisch sieht. In China ist der Handel mit Kryptowährungen und auch Crypto-CFDs bereits verboten. Darüber hinaus wurden in China in den vergangenen Wochen eine ganze Reihe von Mining-Farmen geschlossen. Das hat weltweit bei den Anhängern der Kryptos für grosse Sorgen gesorgt und auch die Kurse von BTC & Co insgesamt deutlich nach unten gedrückt. Allerdings ist trotzdem eher nicht davon auszugehen, dass diese neuen Einschränkungen für den kompletten Untergang der Kryptowährungen verantwortlich sein werden.

Bitcoin und andere Währungen sind schon immer volatil

Im Laufe der Jahre wurde vor allem dem Bitcoin immer wieder das Ende vorhergesagt. Dazu gekommen ist es aber bisher zumindest nie. Wie gesagt erreichte der Bitcoin noch vor wenigen Monaten neue Höchststände und begeisterte auch viele neue Anleger. Crypto Trading in Deutschland befindet sich noch immer in den Kinderschuhen und trotzdem springen aktuell immer mehr Leute auf diesen Zug auf. Momentan schwanken die Kurse der verschiedenen virtuellen Währungen besonders stark und insgesamt geht der Trend bei den Kursen für die verschiedenen Kryptos schon deutlich nach unten. Aus diesem Grund machen sich viele Leute, die in den letzten Wochen in die virtuellen Währungen investiert haben schon ernste Sorgen um die weitere Entwicklung.

Die Kurse bei den Kryptos könnten für einen Einstieg interessant sein

Der Bitcoin und auch die meisten anderen virtuellen Währungen mussten in der jüngeren Vergangenheit teilweise erhebliche Kurskorrekturen nach unten hinnehmen. Aus diesem Grund gibt es zurzeit viele Experten, die vor einem lange anhaltenden Einbruch bei den Kryptos warnen. Auf der anderen Seite kann man die aktuelle Situation beim Bitcoin und auch bei anderen Kryptowährungen aber auch als eine gute Chance für den Einstieg sehen. Schliesslich hat man aktuell die Möglichkeit zu relativ günstigen Kursen in den Besitz von zahlreichen virtuellen Währungen zu kommen. Aus diesem Grund kann eine solche Anlage durchaus interessant sein, wenn man solche Zukäufe danach ohnehin langfristig halten will. Schliesslich gibt es wiederum viele Experten, die nach einer aktuell schwierigen Phase für die virtuellen Währungen spätestens mittelfristig wieder deutliche Kurssteigerungen erwarten.

Mehr Wissen zu Kryptowährungen

0

Verwandte Artikel für Sie